120 Jahre
Rassekaninchenzüchterverein T317 Kölleda und Umgebung e.V.


seit 1896

Unsere Chronik





Am 5. März 1896 stellte der Lokführer Carl Kühne beim Bürgermeister der Stadt Cölleda ( Kreis Eckartsberga ) den Antrag, betreffs Gründung eines Kaninchenzuchtvereins. 

Bereits am 23. August 1896 veranstaltete der Cölledaer Verein seine erste Ausstellung in der "Gaststätte Polke".

 

Ab 1932 führt der Kölledaer Kaninchenzuchtverein das Vereinskennzeichen  G 202 Kölleda.

 

Ende der 40 er Jahre hatte der Kölledaer KZV eine führende Stelle in der Angorakaninchenzucht, bis zu 350 Stück wurden im Jahr aufgezogen.

 

Ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war das 100-jährige Jubiläum im Jahre 1996. Am Gründungstag des Vereins am 29.Mai wurde eine Jahrhundertversammlung im feierlichen Rahmen durchgeführt. Ehrengast war der Bürgermeister der Stadt Kölleda Frank Zweimann. 

 

Weiterhin richtete der Verein die Kreisjungtierschau des KV Sömmerda am 23.Juli 2005 in Battgendorf aus.  

Diese Veranstaltung war einmal mehr eine Werbung für die Kleintierzucht. Der Züchter Günter Kirchner erhielt die große goldene Ehrennadel, und der Vorsitzende Rudolf Viol wurde zum "Altmeister der Thüringer Kaninchenzucht"  ernannt. 

 

2007 wurde Zuchtfreund Roland Meiz 1. Vorsitzender, der langjährige Vorsitzender Rudolf Viol (1976-2007 ) wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.  Er führte den Verein mit Ehrgeiz  durch eine Zeit die nicht immer einfach war. Herr Viol trug viel dazu bei, aus dem Verein das zu machen was er heute ist, ein leistungsstarkes Kollektiv.

 

Der Verein T 317 hat derzeit 32 Mitglieder, davon 5 Jugendzüchter. Gezüchtet werden 27 Rassen und Farbenschläge vom Deutschen Widder bis zum Hermelin. Viele  Vereinsmitglieder sind in den Clubs des ZDRK organisiert. Auf regionalen und überregionalen Ausstellungen konnten schon viele Preise errungen werden. 

 

Der Verein zählt zahlreiche Vereinskreismeister, Kreismeister, Landesmeister, Bundesmeister und Europameister. Mehrmals bestand die Gefahr, dass sich der Verein auflöst, aber immer wieder konnten Züchterfleiß und Idealismus das Schlimmste verhindern. 

 

Auch im 3. Jahrhundert Kaninchenzucht in Kölleda wird es hoffentlich so erfolgreich weitergehen, 

 

in diesem Sinne Gut Zucht.

 

Rudolf Viol 


(gekürzte Fassung)